Der Maßanzug PDF

schneiderAls allgemeiner Standard hat sich in der Herren-Business-Kleidung der Business-Anzug durchgesetzt. Ein Business-Anzug ist ein seriöser Herren-Anzug (auch Geschäftsanzug genannt, zweiteilig, oft auch dreiteilig mit Weste) mit Krawatte. Obwohl ursprünglich in der westlichen Welt, insbesondere im damaligen Herrenmodezentrum London, entwickelt,

hat sich diese Garderobe weltweit als anerkannter Dress-Code durchgesetzt. Im Zusammenspiel mit sonstigem gepflegten Auftreten (Stiletikette), ist der Anzug üblicherweise die seriöse Geschäftskleidung von Politikern, Managern, Rechtsanwälten, Kaufleuten und Vertretern. Der Anzug ist hierbei eher in gedeckten Farben, die Krawatte dezent. Dazu wird ein unifarbenes oder leicht gestreiftes Herrenhemd und gepflegte Herrenschuhe (mit dunklen Socken) getragen.

Der Begriff Anzug hat verschiedene Bedeutungsvarianten. Am verbreitetsten ist er ein klassischer Herrenanzug, siehe unten.

In seiner allgemeinsten, heute nicht mehr sonderlich üblichen Bedeutung bezeichnet Anzug die Gesamtheit der zusammen gleichzeitig getragenen Kleidungsstücke. In dieser Bedeutung findet der Begriff beispielsweise noch beim Militär Anwendung.

In etwas engerem Sinne versteht man darunter ein Kleidungsstück oder eine als Einheit konzipierte und gestaltete Kombination von Kleidungsstücken, die den ganzen Körper bekleiden (zumindest Oberkörper und Beine, meist auch Arme, seltener Kopf, Hände und Füße). Allerdings werden sie nur dann als Anzüge bezeichnet, wenn ihre Beinkleider Hosenform haben. Bei Rockform handelt es sich um Kostüme (zweiteilig) oder Kleider (einteilig). Meistens sind Anzüge zweiteilig und bestehen aus Ober- und Unterteil. Manchmal sind sie aber auch einteilig (Overall), dreiteilig (z.B. Jacke, Weste, Hose) oder mehrteilig.

Noch weiter eingeengt und wohl am häufigsten ist mit Anzug der klassische Herrenanzug gemeint. Er besteht aus Jackett und Hose sowie manchmal einer Weste im gleichen Obermaterial. Die Jacke kann ein- oder zweireihig sein. Er wird mit Hemd, Krawatte oder Schleife zu besonderen Anlässen oder als Geschäfts-Anzug getragen. Sonderformen für festliche Anlässe sind z. B. Smoking und Frack.

 

 


Abendkleider

Hawaiihemd ist die deutsche Bezeichnung für das Aloha Shirt oder Hawaiian Shirt. Es gehört zur typischen Freizeitkleidung auf den Inseln Hawaiʻis und wurde darüber hinaus vor allem als typisches Souvenir bekannt. Der Siegeszug des Aloha Shirt begann damals innerhalb weniger Wochen, als Honolulus jeunesse dorée bunte, maßgeschneiderte Hemden aus Yukata, einem kühlen, leichten Baumwollgewebe für japanische Kinderkleidung trug. Wegen der schmalen Stoffbahnen mussten für das Hemd eines Jugendlichen oder Erwachsenen zehn Stoffstücke zugeschnitten werden – eine Tradition, an der die Hersteller klassischer Hawaiihemden bis heute festhalten. Touristen und Soldaten zeigten ebenfalls lebhaftes Interesse an den fröhlichen Hemden, die innerhalb weniger Tage von eigens darauf spezialisierten Schneidern gefertigt wurden.