Das Brautkleid: Traumhaft schön und einzigartig PDF

Braut im weißen Brautkleid Möchten Sie ein traumhaft schönes und einzigartiges Brautkleid für Ihre Hochzeit? Wir fertigen individuell nach Ihren Wünschen. So erhalten Sie ein echtes Unikat in Handarbeit gefertigt. Und das überraschend preiswert!

Eine Fülle von Varianten macht oft die Wahl zur Qual. Einen Spitzenreiter gibt es nicht. Die Wahl des Brautkleides ist in erster Linie eine Frage des Typs und des persönlichen Stils. Man will sich selbst auch im Brautkleid treu bleiben.

Bei uns wird Ihr Brautkleid zusammen mit Ihnen zu einem echten Unikat, Made in Germany! Sie können Ihre Wünsche individuell umsetzen, so das mit Ihrer Kreativität und unseren handwerklichen Fähigkeiten das perfekte Brautkleid entsteht. Es handelt sich hierbei um echte Maßkleidung, es wird min. zweimal eine Anprobe stattfinden. Diese Maßanfertigung ist also nicht mit der vielfach angebotenen Maßkonfektion zu verwechseln.

Neugierig geworden :-) ? Rufen Sie an: 06431/28 80 438 oder schicken Sie eine Mail an: Anita Schneider und lassen Sie sich unverbindlich beraten.

 

 

Braut im Brautkleid mit Brautschleier

Ein echtes Brautkleid Unikat in Handarbeit gefertigt!

Sicher haben Sie sich schon Gedanken über den Style Ihrer Hochzeit gemacht. Vielleicht soll sie edel-ländlich, romantisch-verspielt oder auch sachlich-schlicht sein? Das Brautkleid sollte in erster Linie zum Charakter der Braut passen. Durch die Maßanfertigung wächst Ihr Hochzeitskleid mit jeder Anprobe. Sie sind kreativ am entstehen Ihres Kleides beteiligt und somit bekommen Sie Ihr ganz individuelles Traumkleid. Einmalig, einzigartig wie Sie es sind. Kommen Sie bitte rechtzeitig zu uns und lassen Sie sich von uns kompetent beraten. Bringen Sie dazu ruhig Mutter, Freundin oder sogar den zukünftigen Bräutigam mit. Eine aussergewöhnliche Maßanfertigung erledigen wir in 4 Wochen, nur Wunder brauchen etwas länger.

Woher kommt das Brautkleid?

Die "traditionelle" Farbe für Brautkleider in Europa ist Weiß, da diese Farbe für Reinheit (=sexuelle Unberührtheit) steht. Zwar entwickelte sich die Assoziation zwischen der Farbe Weiß und "Unschuld" schon früh, aber selbst im 18. Jahrhundert konnten sich nur wenige Bräute ein spezielles Kleid nur für die Hochzeit leisten. Bis zur Mitte des 19. Jahrhunderts wurde daher kaum zwischen einem feinen Kleid und einem Brautkleid unterschieden. Bräute der Mittel- und Unterschicht heirateten bis Anfang des 20. Jahrhunderts im Sonntagsstaat, d.h. in ihrem besten Kleid, das entweder schwarz war oder der jeweiligen Regionaltracht angehörte. Erst ab den 1920er Jahren fasste das weiße Brautkleid allgemein Fuß. (Dieser informative Text zum Thema Brautkleid stammt aus Wikipedia )